EnergieLeitSystem

Keine unnötigen
Umwege
Optimaler
Wirkungsgrad
Logische
Ordnung
Erweiter- &
Umrüstbar

Die 4 Bausteine des EnergieLeitSystems

Energieleitsystem_neu_transparent
 1. 
 2. 
 3. 
 4. 
Edit Content

Das WärmeErzeugerModul ist das Verbindungselement zwischen SpeedPower und Ihrem Wärmeerzeuger. Speziell für uns entwickelte Hocheffizienzpumpen, zuverlässige Sensoren und unsere Regelung machen es möglich, dass wir aus jedem Wärmeerzeuger das Maximum an Wärme herausholen und gleichzeitig den Brennstoffverbrauch extrem niedrig halten können.

Wärmeerzeugermodul des SpeedPower Systems
Edit Content

Das WärmeAbgabeModul macht Ihr Haus mit weniger Energie genau so warm wie vorher. Es verbindet SpeedPower mit Ihrer Raumheizung. Durch die exakte Regelung von Pumpenleistung und Mischer haben wir Vor- und Rücklauftemperaturen, sowie die Durchflussgeschwindigkeit des Heizungswassers voll im Griff und versorgen Ihre Heizkörper oder Flächenheizung exakt dosiert mit Wärme.

Wärmeabgabemodul des SpeedPower Systems
Edit Content
Systemverteiler von SpeedPower

Der Systemverteiler verbindet sämtliche Einzelmodule des SpeedPower Heizsystems. Er ist thermisch getrennt, das bedeutet, dass seine Vor- und Rücklauf Leitungen niemals in direkten Kontakt miteinander kommen. So geht kein Watt der wertvollen Vorlaufwärme an den kühlen Rücklauf verloren. Zur serienmäßigen Ausstattung gehören je ein Schlamm- und ein Mikroblasenabscheider.

Edit Content

Alle Komponenten von SpeedPower werden von der zentralen Regelung koordiniert und angesteuert. Sie ist darauf optimiert umweltfreundlichen und kostenlosen Energien, wie beispielsweise der Sonnenenergie stets den Vorrang zu geben und den Wirkungsgrad sämtlicher Wärmeerzeuger und Raumheizungen zu maximieren.

Regelung-&-TouchControl

Bedient wird sie kinderleicht per TouchControl Bedienboard oder per App auf Smartphone, Tablet oder PC.

Optimaler Wirkungsgrad bei jedem Wärmeerzeuger

Edit Content

SpeedPower mit Wärmepumpe

Optimale Betriebsbedingungen
Lange Laufzeiten

Durch lange Laufzeiten kann Ihre Wärmepumpe ihren optimalen Wirkungsgrad erreichen. Dank des großen SpeedPower Schichtspeichers läuft sie so lange, bis der Speicher voll geladen ist – und bleibt anschließend lange Zeit ausgeschaltet.

Idealer Massenstrom

Damit Wärmepumpen optimal laufen, muss der Massenstrom, also die Menge an Wasser, die durch die Wärmepumpe pro Minute fließt, genau stimmen. Dieser ist je nach Hersteller und Fabrikat unterschiedlich. SpeedPower kann das für jede Wärmepumpe garantieren.

Präzise Temperaturspreizung

Viele Wärmepumpen benötigen eine feste Differenz zwischen Vorlauf- und Rücklauftemperatur. Diese „Spreizung“ kann mit SpeedPower auf jede Wärmepumpe individuell eingestellt werden, um optimale Betriebsbedingungen zu erreichen.

Zusätzliche Funktionen
Kombination mit Solarstrom

Der eigene Photovoltaik Strom kann in Ihrer Wärmepumpe verwendet werden. Sie senken dadurch Ihre Stromkosten und schonen die Umwelt.

SMART GRID READY CONTACT

SpeedPower stellt einen Kontakt zur Verfügung, um auf ein Signal vom Energieversorgungsunternehmen zu reagieren und die Wärmepumpe genau dann freizugeben, wenn günstiger Strom zur Verfügung steht.

Restwärmenutzung

Auch wenn die Wärmepumpe schon ausgeschaltet hat, ist sie immer noch warm. SpeedPower nutzt auch noch diese Restwärme, damit keine Energie vergeudet wird.

Abtauunterstützung

Luft / Wasser Wärmepumpen müssen von Zeit zu Zeit abtauen. Für diesen Vorgang werden sie mit Wärme aus dem SpeedPower System versorgt.

Live COP-Anzeige

Die Effizienz der Wärmepumpe wird mit dem sog. „COP-Wert“ angegeben. Diesen berechnet SpeedPower live und zeigt ihn auf dem TouchControl oder in der App an.

Definiertes Zeitprogramm

Mit unserem TouchControl-Bedienboard oder per App können Sie feste Zeiträume bestimmen, zu denen Ihre Wärmepumpe laufen darf.

Exakt eingehaltene Zieltemperatur

Egal ob Raumheizung oder Warmwasser, SpeedPower steuert die Pumpen und Mischer des WärmeErzeugerModuls so, dass das Wasser immer die richtige Temperatur hat. So können wir die Wärme blitzschnell dorthin leiten, wo sie direkt benötigt wird.

Von SpeedPower geregelt

Ihre Wärmepumpe läuft nur dann, wenn es SpeedPower anfordert. Die eingebaute Steuerung der Wärmepumpe wird nur noch für deren interne Abläufe benötigt.

Tipp:

Bevor Sie eine Wärmepumpe einsetzen, sollten Sie sichergehen, dass Ihre Heizkörper oder Flächenheizung mit möglichst niedrigen Vorlauftemperaturen betrieben werden können. Je niedriger die Temperaturen, desto besser die Effizienz der Wärmepumpe.

Eine Luft / Wasser Wärmepumpe mit Solarstrom zu betreiben, ist meist teurer und weniger effizient, als eine Solarthermieanlage kombiniert mit einem Gas-, Öl oder Pelletskessel.

Edit Content

SpeedPower mit Gas- oder Ölkessel

Optimale Betriebsbedingungen
Lange Laufzeiten

Durch lange Laufzeiten kann Ihr Gas- oder Ölkessel seinen optimalen Wirkungsgrad erreichen. Dank des großen SpeedPower Schichtspeichers läuft Ihr Kessel so lange, bis der Speicher voll geladen ist – und bleibt anschließend lange Zeit ausgeschaltet.

Extrem kalter Rücklauf

Um die Kondensationswärme von Brennwertkesseln maximal ausnutzen zu können, senkt SpeedPower den Rücklauf so weit ab wie nur möglich.

Zusätzliche Funktionen
Restwärmenutzung

Auch wenn der Kessel schon ausgeschaltet hat, ist er immer noch warm. SpeedPower nutzt auch noch diese Restwärme, damit keine Energie vergeudet wird.

Exakt eingehaltene Zieltemperatur

Egal ob Raumheizung oder Warmwasser, SpeedPower regelt die Pumpen und Mischer des WärmeErzeugerModuls so, dass das Wasser immer die richtige Temperatur hat. So können wir die Wärme blitzschnell dorthin leiten, wo sie direkt benötigt wird.

Definiertes Zeitprogramm

Mit unserem TouchControl-Bedienboard oder per App können Sie feste Zeiträume bestimmen, zu denen Ihr Kessel laufen darf.

Von SpeedPower geregelt

Ihr Gas- oder Ölkessel läuft nur dann, wenn ihn SpeedPower anfordert. Die eingebaute Steuerung des Heizkessels wird nur noch für dessen interne Abläufe benötigt.

Edit Content

SpeedPower mit Pelletskessel

Optimale Betriebsbedingungen
Lange Laufzeiten

Durch lange Laufzeiten kann Ihr Pelletskessel seinen optimalen Wirkungsgrad erreichen. Dank des großen SpeedPower Schichtspeichers läuft er so lange, bis der Speicher voll geladen ist – und bleibt anschließend lange Zeit ausgeschaltet.

Rücklaufanhebung

Um Kondensation und gefährliche Rußablagerungen im Pelletskessel zu vermeiden, sorgt SpeedPower für eine ausreichend hohe Rücklauftemperatur. Für jeden Pelletskessel wird diese individuell eingestellt, um unabhängig von Hersteller und Modell gleichzeitig den vollen Wirkungsgrad bieten zu können.

Zusätzliche Funktionen
Restwärmenutzung

Auch wenn der Kessel schon ausgeschaltet hat, ist er immer noch warm. SpeedPower nutzt auch noch diese Restwärme, damit keine Energie vergeudet wird.

Exakt eingehaltene Zieltemperatur

Egal ob Raumheizung oder Warmwasser, SpeedPower steuert die Pumpen und Mischer des WärmeErzeugerModuls so, dass das Wasser immer die richtige Temperatur hat. So können wir die Wärme blitzschnell dorthin leiten, wo sie direkt benötigt wird.

Definiertes Zeitprogramm

Mit unserem TouchControl-Bedienboard oder per App können Sie feste Zeiträume bestimmen, zu denen Ihr Kessel laufen darf.

Von SpeedPower geregelt

Ihr Pelletskessel läuft nur dann, wenn ihn SpeedPower anfordert. Die eingebaute Steuerung des Kessels wird nur noch für dessen interne Abläufe benötigt.

Edit Content

SpeedPower mit Holzkessel

Optimale Betriebsbedingungen
Wärme perfekt aufgefangen

Ihren Holzkessel starten Sie, wann immer Sie wollen und Wärme im Haus benötigen. SpeedPower ist immer dazu bereit, die Wärme des Holzkessel an kühle Räume zu verteilen und vor allem die überschüssige Energie im Schichtspeicher aufzufangen.

Rücklaufanhebung

Um Kondensation und gefährliche Rußablagerungen im Holzkessel zu vermeiden, sorgt SpeedPower für eine ausreichend hohe Rücklauftemperatur. Für jeden Holzkessel wird diese individuell eingestellt, um unabhängig von Hersteller und Modell gleichzeitig den vollen Wirkungsgrad bieten zu können.

Zusätzliche Funktionen
Automatische Zündung

Wenn Ihr Heizkessel mit einer automatischen Zündeinrichtung ausgestattet ist, kann auch SpeedPower das Starten des Holzkessels übernehmen. Sie müssen diesen nur mit Brennholz bestücken. Das Heizsystem startet ihn dann bei Bedarf selbst.

Exakt eingehaltene Zieltemperatur

Egal ob Raumheizung oder Warmwasser, SpeedPower steuert die Pumpen und Mischer des WärmeErzeugerModuls so, dass das Wasser immer die richtige Temperatur hat. So können wir die Wärme blitzschnell dorthin leiten, wo sie direkt benötigt wird.

Feuer-Aus-Kennung

SpeedPower erkennt, wenn das Holz im Kessel abgebrannt ist und nur noch Glut vorhanden ist. Da sich dann keine Feuchtigkeit mehr im Kessel befindet, wird die Rücklaufanhebung ausgesetzt, um die Restwärme des Kessels vollständig nutzen zu können.

Edit Content

SpeedPower mit Solarthermie

Optimale Betriebsbedingungen
Geht nach Sonneneinstrahlung

Wir messen die Intensität des Sonnenlichts und entscheiden darauf basierend, wie die Solarenergie am besten eingesetzt werden kann. Das ist deutlich exakter als einfache Temperatursensoren und ermöglicht eine effizientere Nutzung mit viel kürzeren Reaktionszeiten.

Wärme für Warmwasser & Raumheizung

SpeedPower nutzt Sonnenenergie sowohl für die Warmwasserbereitung als auch für die Raumheizung – je nachdem, wie intensiv die Sonne eben scheint. Gerade bei wechselhaftem Wetter besonders im Frühling und Herbst, bringt dies große Einsparungen beim Brennstoffverbrauch mit sich.

Zusätzliche Funktionen
Mehrere Kollektorfelder

Wenn Sie eine größere Solaranlage mit mehreren Kollektorfeldern betreiben, kann auch diese von SpeedPower geregelt werden.

Unabhängig vom Kollektortyp

Egal ob Röhren-, Flach-, oder Hybridkollektor. Alle können in ein SpeedPower Heizsystem eingebunden werden.

Tipp:

Je größer das Speichervolumen Ihres Heizsystems, desto mehr haben Sie von Ihrer Solaranlage besonders in Schlechtwetter-Perioden.

Edit Content

SpeedPower mit Solarstrom / E-Heat

Optimale Betriebsbedingungen
Sofortstart bei überschüssigem Strom

Sobald Ihre PV-Anlage mehr Strom liefert, als Sie gerade selbst verbrauchen, startet der E-Heat umgehend seine Wärmeproduktion. Durch die minimale Reaktionszeit geht keine Energie verloren.

Sofort nutzbare Wärme

Da der E-Heat nicht im, sondern außerhalb des Speichers montiert ist, kann sofort heißes Wasser bereitgestellt werden, ohne dass erst der gesamte Speicher aufgeheizt werden muss.

Dynamische Leistungsanpassung

Von 0 – 9 kW passt sich der E-Heat stufenlos an die zur Verfügung stehende Energiemenge an. Dadurch kann auch schon bei geringem Sonneneinfall der Strom perfekt genutzt werden.

Zusätzliche Funktionen
Fernsteuerung zur Netzentlastung

Der E-Heat kann von Ihrem Stromversorger ferngesteuert werden, um Überschuss im Stromnetz auszugleichen. Diese Nutzung von „Negativer Regelenergie“ müssen Sie vorher mit Ihrem Stromanbieter abstimmen.

Restwärmenutzung

Auch wenn der E-Heat schon ausgeschaltet hat, ist er immer noch warm. Zwar steckt nicht viel Restwärme in ihm, doch SpeedPower nutzt auch noch dieses Bisschen und leitet es in die Raumheizung oder den Speicher.

Notheizung

Sollte Ihr Heizkessel einmal ausfallen, so kann der E-Heat mit Netzstrom betrieben auch als Notheizung einspringen.

Exakt eingehaltene Zieltemperatur

Egal ob Raumheizung oder Warmwasser, SpeedPower steuert den E-Heat so, dass das Wasser immer die richtige Temperatur hat. So können wir die Wärme blitzschnell dorthin leiten, wo sie direkt benötigt wird.

Edit Content

Und viele, viele mehr ...

Wasserführender Kachelofen

Auch wasserführende Kachel- und Kaminöfen können an SpeedPower angeschlossen werden. Parameter wie bspw. Rücklauftemperaturanhebung oder Restwärmenutzung können individuell angepasst werden.

Nah- und Fernwärme

Nah- und Fernwärmenetze können über ein spezielles FernWärmeModul angeschlossen werden. Über definierte Ladezeiten kann die Effizienz des Netzes optimiert werden.

BLOCKHEIZKRAFTWERK

Wärme- und Stromertrag Ihres Blockheizkraftwerks können optimal genutzt werden.

Abwärmenutzung

Selbst die Nutzung kostenloser Abwärme, bspw. von Kältemaschinen, Generatoren oder anderen technischen Einrichtungen ist mit SpeedPower optimal möglich.

Biomeiler

Sogar die Abwärme von Biomeilern (Gärwärme) kann mit SpeedPower genutzt werden.

Brennstoffzelle

In SpeedPower kann jede Art von Brennstoffzelle integriert und deren Abwärme genutzt werden. 

Fehlt Ihr Wärmeerzeuger in dieser Aufzählung?

Kein Problem!
Solange sich Vor- und Rücklauf anschließen lassen, stehen die Chancen gut, dass wir jeden auch noch so ausgefallenen Wärmeerzeuger mit hervorragendem Wirkungsgrad in das SpeedPower Heizsystem integrieren können. Melden Sie sich bei uns!

Angenehme und effiziente Wärme mit Heizkörpern oder Flächenheizung - mit Speedpower SIND Sie FLEXIBEL

Mit dem SpeedPower Heizsystem sind Sie flexibel aufgestellt und können Ihr Heizsystem von Anfang an effizient betreiben und jederzeit von Heizkörpern auf Flächenheizungen umstellen. Das System kann einfach mit Ihrem Gebäude mitwachsen und jederzeit angepasst werden und das Maximum aus den Komponenten Ihres Heizsystems herausholen.

Heizkörper

In bestehenden Gebäuden werden Heizkörper oft nicht optimal betrieben. Meist sind die Vorlauftemperaturen viel zu hoch und das Wasser fließt so schnell durch die Heizkörper, dass es seine Wärme gar nicht richtig abgeben kann. Mit SpeedPower gehören diese Probleme der Vergangenheit an.

Die Vorlauftemperaturen können Dank intelligenter Regelung und dem WärmeAbgabeModul individuell eingestellt werden und das System sorgt selbständig dafür, dass genügend Wärme an die Räume abgegeben wird, ohne dabei Energie zu vergeuden.

Flächenheizung

Flächenheizungen können im Fußboden, den Wänden oder der Decke installiert werden und durchdringen den gesamten Raum mit behaglicher Wärme. Im Gegensatz zu Heizkörpern sind sie nicht nur „unsichtbar“, sondern bieten auch das angenehmere Raumklima. Außerdem können sie bereits mit Temperaturen zwischen 22 – 32 °C betrieben werden. Dadurch sind sie äußerst energiesparend und umweltfreundlich.

Auch im Altbau können Flächenheizungen mit nur geringem baulichen Aufwand an der Decke nachgerüstet werden.

Zukunftssicher

Erweiterbar und einfach umzurüsten

Anders als ein Wärmeerzeuger, hat ein gutes Heizsystem eine Lebenserwartung von 30 – 40 Jahren. Deswegen ist das SpeedPower Heizsystem offen für jede Art von Veränderung: Egal ob Sie den Wärmeerzeuger wechseln, Solarthermie oder einen zusätzlichen Heizkreis anschließen wollen – SpeedPower kann zu jedem Zeitpunkt, auch nachträglich, ganz leicht umgestellt, erweitert oder angepasst werden.

So ist es möglich, dass Sie Ihre bestehende Heizung Schritt für Schritt zum hocheffizienten und umweltfreundlichen Heizsystem ausbauen.

Sie haben Interesse? Wir beraten Sie gerne.

Weiterführende Links

FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen, auch speziell zum EnergieLeitSystem.

EnergieInfoTag besuchen

Erleben Sie einmal im Monat das SpeedPower System in Aktion bei unserem Online EnergieInfoTag.

zum Video über das EnergieLeitSystem
SpeedPower EnergieLeitSystem mit Regelung und Touchcontrol
Video abspielen